Project Description

Zielsetzung

Der Datenaustausch im Abrechnungsverkehr hat viele Gesichter, denn die Versicherungsunternehmen und Maklerhäuser nutzen unterschiedliche Infrastrukturen. Von strukturierten Excel-Daten über PDF-Dokumente bis hin zu Papierlisten ist alles dabei. Die korrekte und zeitnahe Verarbeitung sicherzustellen ist daher in jedem Einzelfall und für alle Partner eine Herausforderung.

Im Rahmen der DIOPLUS OptAbV haben sich Versicherer, Vermittler und Maklerverwaltungsprogramm-Hersteller vorgenommen, gemeinsam einen standardisierten Datenaustausch zwischen allen Beteiligten über die BiPRO-Norm 430.7 umzusetzen.
Mit einer sukzessiven Implementierung der Norm wird jetzt ein großer Schritt in Richtung Standardisierung und Automatisierung im Abrechnungsverkehr getan.

Ihr Ansprechpartner:

Christian Visser
Fachlicher Koordinator

E-Mail: visser@bipro.net
Tel.: +49 2132 75901-35

Projektscope

Die Norm 430.7 umfasst die Abrechnung über alle Zeichnungs- und Abrechnungsarten, vom Versichererinkasso über das Führungs- und Beteiligungsgeschäft hin zum Vermittlerinkasso. Die Abrechnungen zwischen den beteiligten Unternehmen werden über einen Webservice ausgetauscht.

Ihr Mehrwert

Die Teilnahme am Projekt und die damit verbundene verbindliche Umsetzung der Norm eröffnet für alle die Möglichkeit, die Übermittlung von Daten im Abrechnungsprozess unabhängig von der eigenen Infrastruktur zu standardisieren. Dadurch wird direkt die Geschwindigkeit und Qualität der Datenübermittlung/ des Abrechnungsprozesses erhöht und eine automatische Antwort ermöglicht.

Es ergeben sich zusätzlich Chancen, über die Anpassung eigener Prozesse eine Reduzierung des manuellen Aufwandes zu erreichen. Damit werden weniger Kapazitäten für Sachbearbeitungsaufgaben benötigt, die dann für andere ergebnisrelevantere Tätigkeiten zur Verfügung stehen.

Eine Umsetzung der Norm eröffnet sowohl für VU als auch für Makler/ Vermittler die Chance,

  • sämtliche Abrechnungsprozesse in der Branche zu standardisieren, zu automatisieren und  zu digitalisieren
  • die Qualität der Abrechnungen zu erhöhen
  • die Geschwindigkeit von Abrechnungsprozessen zu erhöhen
  • Störfälle zu reduzieren
  • Bearbeitungskosten zu minimieren.

Aktueller Stand

Aktuell setzen elf First Mover und drei Follower die Norm 430.7 um. Im Fokus sind aktuell die Vermittlerabrechnung sowie die Lieferung der sogenannten Offene-Posten-Liste.

Ausblick

Am 01.10.2021 startet das Folgeprojekt „Führungs- und Beteiligungsgeschäft“. Das Folgeprojekt „Versichererinkasso“ startet voraussichtlich im Januar 2022. Es besteht noch die Möglichkeit, an beiden Teilprojekten teilzunehmen.

Teilnehmer:

Weitere Informationen:

Nächster Termin:

Termin zum fachlichen Workshop Folgeprojekt „Führungs- und Beteiligungsgeschäft“ folgt in Kürze.