Der BiPRO e.V. hat am 16. und 17. November 2021 aktiv an der Fachkonferenz „Digitalisierung des Schadenmanagements“ der Versicherungsforen Leipzig teilgenommen. Bei der Podiumsdiskussion „Open Claims – Wie sehen die Schnittstellen der Zukunft aus?“ wurde aus der Arbeit der Arbeitsgruppe Open Insurance berichtet und die Bedeutung von BiPRO sowie standardisierten und künftig offenen Schnittstellen diskutiert.

Als Quintessenz lässt sich festhalten, dass die Öffnung der Schnittstellen an Dritte wichtig ist. Dabei muss ein bidirektionaler Datenaustausch möglich sein. Grundsätzlich sollten dabei einheitliche Standards in Bezug auf die Vereinfachung sowie Vereinheitlichung von Prozessen sowie einheitliche Daten verwendet werden.

Wer mehr erfahren möchte, findet unter Arbeitsgruppe Open Insurance – BiPRO weitere Informationen und die Kontaktdaten des Ansprechpartners.

Im Bild v. l. n. r.: Christian Visser (Fachlicher Koordinator, BiPRO e.V.), Dr. Stephan Hans (CEO/ Vorstandsvorsitzender, SDA SE Open Industry Solutions) und Daniel Kums (Head of Business Consulting, 3C Deutschland GmbH)