Das Folgeprojekt “Führungs- und Beteiligungsgeschäft” der DIOPLUS Optimierung Abrechnungsverkehr hatte am 7. Oktober 2021 sein Kick-off-Meeting. Zu diesem fachlichen Auftakt-Workshop kamen Mitarbeiter der fünf teilnehmenden Versicherungen Allianz, Gothaer, HDI, R+V und SV SparkassenVersicherung zusammen. Sie einigten sich darauf, das Führungs- und Beteiligungsgeschäft gemäß der Norm 430.7 bis Ende 2022 umzusetzen. Dabei stehen teilnehmende Versicherungen vor einer besonderen Herausforderung: Die Versicherer müssen bei diesem Teilprojekt in technischer und fachlicher Sicht auch die Rolle eines Consumers einnehmen können.

Wer mehr erfahren möchte, findet unter DIOPLUS OptAbV – BiPRO weitere Informationen und die Kontaktdaten des Ansprechpartners.