Kategorien: Beendet,RClassic

Die Einbindung von Intermediären bei RClassic-Services (BiPRO Release 2) führt zur Unterbrechung der durch HTTPS gesicherten Transportstrecke zwischen Provider- und Consumer. Dieser besondere Sachverhalt wird bisher nicht durch die BiPRO-Normen abgedeckt, so dass hier eine Lösung geschaffen werden muss. Auch für die zukunftsorientierte Release-Generation RNext sind Lösungsansätze erforderlich, die Vertraulichkeit im Kontext moderner Geschäftsmodelle ermöglichen.

Ihr Ansprechpartner:

Julia Thlon
Assistenz Projektmanagement

E-Mail: thlon@bipro.net
Tel.: +49 2132 75901-31

Ziel:

Ziel ist es, das Thema in RClassic auf der Basis der bestehenden Normen zu lösen (bspw. ähnlich dem Konzept zur Übertragung großer Lieferungen als Dateianhang in 430.1). Das gefundene Verfahren sollte auch als Modell für RNext herangezogen werden können, da diese Fragen hier ebenfalls relevant sind.

Die vorangegangene temp.AG von NAUS und TAUS hält eine redundante Datenübermittlung („Versandumschlag“) für den Erfolg versprechendsten Weg. Dabei wird der gesamte Inhalt der Nachricht verschlüsselt, die Zuordnungsdaten werden redundant zusätzlich unverschlüsselt übermittelt.

Am 02.05.2022 wurden die ersten Ergebnisse durch die NAUS-Mitglieder und weitere Interessierte im Rahmen eines Reviews gesichtet. Die Ergebnisse wurden insgesamt als positiv und voranbringend erachtet.

Teilnehmer:

Nächster Termin: