Project Description

Die BiPRO-Normenreihe 500 definiert synchrone Geschäftsvorgänge zur Beauskunftung und Änderung von Informationen, wie Partner- und Vertragsdaten.

Um die Verbreitung der 500er Normreihe stärker am Markt zu fördern, hat sich die damalige User Group Bestand getroffen und vier Implementierungsstufen ausgearbeitet. Diese sollten innerhalb der zweijährigen Laufzeit sukzessive umgesetzt werden.

Ihre Ansprechpartner:

Nina Diel

E-Mail: diel@bipro.net

Thomas Beckmann

E-Mail: thomas.beckmann@bmiag.de

Historie

Schritt I
Adressänderung und Bankdatenänderung = Kombi 480er und 501 (und evtl. für   Rückkanal Anbindung der 430.4) inkl. der Prüfung, ob auch SEPA umgesetzt wird.

Schritt II
Grundlegende, rudimentäre Vertragsdaten (versicherte Person, Vertragsbeginn und Verragsende, etc.) = getData für 502 = spartenunabhängig

Schritt III
a) getdata in die „Tiefe“ je Sparte (Basis Mindestmodell aus Norm-Projekt 500, Sparten LV und KV als Vorschlag vorhanden) – Erst GeVo‘s betrachten, dann Attribute.

b) Stufe 3a mit Änderung der „Kopfdaten“

Schritt IV
Änderung Vertragsdaten je Sparte. Nicht „alles“, sondern die wichtigsten GeVo’s

Ziel war die Forcierung und Unterstützung bei den Implementierungen der 500er Normreihe zur Beauskunftung und Änderung von Objekten wie Partner und Vertrag.

Teilnehmer:

Weitere Informationen:

Die damaligen Teilnehmer sahen weiterhin einen Bedarf, für einen fachlichen und technischen Wissens- und Erfahrungsaustausch rund um das Thema BiPRO Implementierungen und empfehlen eine Fortführung. Dem Wunsch folgend plant der BiPRO Verein eine Fachgruppe Bestand für Ende 2020 zu initiieren.