Auch dieses Jahr war der BiPRO e.V. wieder an der DKM, der Traditionsmesse der Finanz-und Versicherungswirtschaft, mit einem eigenen Themenpark vertreten. Dabei standen auf verschiedenen Plattformen vom 26.-29. Oktober der Austausch und die Vernetzung der Community im Zentrum.

Nach dem großen Erfolg des letztjährigen Themenparks, hat sich BiPRO zum zweiten Mal entschieden, mit diesem Format wieder an der DKM vertreten zu sein. Aufgrund der immer noch geltenden gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen, gingen die Ausrichter jedoch ähnliche Wege wie BiPRO bereits im Mai mit den „Streaming-Days“ und verlagerten das gesamte Angebot der vier Tage in den virtuellen Raum.
Zehn Mitglieder waren mit ihren „virtuellen Ständen“, die über die DKM-Digital-Plattform besucht werden konnten, dabei. Dadurch war der BiPRO-Themenparkt attraktiv aufgestellt und vermochte unterschiedliche Aspekte der Digitalisierung innerhalb der Assekuranz zu repräsentieren. Dabei diente die BiPRO-Lounge Maklern und allgemein Interessierten aus der Community als Plattform, um sich über aktuelle Themen wie die Markteinschätzung aus BiPRO-Sicht und den Wunsch nach einer einheitlichen digitalen Sprache austauschen. Die dort geführten Diskussionen waren -obwohl rein digital geführt- nicht minder lebhaft als im letzten Jahr und zeigten wie wichtig der Austausch und das Knüpfen neuer Kontakte sind.

BiPRO mit eigenem Kongress
Das „BiPRO-Herzstück“ der Messe fand am 27. Oktober in Form des „Kongress.BiPRO“ statt, wo die Themenpark-Teilnehmer verteilt über den Tag halbstündige Referaten hielten, die vor allem auf die konkrete Nutzung der BiPRO-Normen zielten. Themen waren u.a. die digitale bAV-Welt von morgen, Veränderungen im Zusammenhang mit der BiPRO-Cloud und ein Blick in das digitale Maklerbüro. Bei allen Vorträgen konnte gesehen werden, dass automatisierte Prozesse, einheitliche Standards und Entwicklungen im Bereich von Künstlicher Intelligenz Prozesse auf der gesamten Wertschöpfungskette noch schlanker gestalten werden. Im Anschluss an die jeweiligen Slots waren die Referenten und zahlreichen Zuschauer noch eingeladen, in die virtuelle BiPRO-Lounge zu wechseln und zu den soeben gehaltenen Präsentationen Fragen zu stellen, bzw. in spannende Diskussionen einzusteigen.

Großes Interesse seitens der Community
Gerade in Zeiten, wo Kongresse und Präsenz-Messen reihenweise abgesagt werden, war es für BiPRO äußerst wichtig, mit dem eigenen Themenpark einen wertvollen Beitrag für den Austausch zum Makler und innerhalb der Community zu leisten. Nach den vier Tagen und dem abwechslungsreichen Kongressprogramm, war das Feedback der über 1300 Gäste, wie auch den Teilnehmern des virtuellen Themenparks, entsprechend durchwegs positiv. Nun gilt es, die mitgenommenen Anregungen in der nächsten Zeit weiterzuverfolgen und geknüpfte Kontakte zu intensivieren.