Als Mitglied der BiPRO oder dieser Gruppe erhalten Sie auf dieser Seite möglicherweise weitere Inhalte.

Sind Sie BiPRO-Mitglied, dann melden Sie sich bitte mit Ihren persönlichen Zugangsdaten an. Sobald Sie angemeldet sind, können Sie nicht öffentliche Beiträge sehen oder auch selbst Beiträge erstellen.

Soweit Sie noch kein BiPRO-Mitglied sind und somit keine Zugangsdaten haben, registrieren Sie sich oder wenden Sie sich bitte an die BiPRO-Geschäftsstelle - per Telefon unter 0211 690750-51 oder per Mail an bipro@bipro.net.

Vielen Dank.

Status: 
laufend

Digitalisierungsoffensive Industriedio-industrie_fotolia_134276101_m_0.jpg

Am 15. Oktober 2018 ist die Digitalisierungsoffensive (DiO) Industrie mit einem Sondierungsworkshop für
Industrie- und Gewerbeversicherungsprozesse gestartet. 

Mit dem Einsatz von Normen wird eine Steigerung der Datenqualität bewirkt. Das ganze Geschäftsmodell (Industrie-/Gewerbeversicherung) birgt in sich Effizienzen, die mit der Digitalisierung gehoben werden könnten.

Trotz der geringen Stückzahlen im Industrie-/Gewerbeversicherungsbereich ist der Einsatz der Normen empfehlenswert.

Ein Hinweis aus der Teilnehmerrunde war auch, dass Großkunden die Standardisierung sehr befürworten und sich deren Umsetzung wünschen.


Fazit

Anfang 2019 wird das erste Treffen der Teilnehmer stattfinden. Folgende Themen sollen aufgenommen werden:

  • „Aufforderung zur Meldung von Informationen versenden“ (430.9) sowie „Meldung von Informationen übermitteln“ (502.5) – Umgangssprachlich Stichtagsmeldung/Umsatzmeldung, Revisionsnachweise, Anlagenverzeichnisse usw. –
  • „Übermittlung von Risikodaten Gewerbe Industrie“ (419.1) – Sparten: Sach, Haftpflicht, TV, Vertrauensschaden, Cyber, Transport; Teilprozesse: Risikodaten übermitteln, Antwort auf Risikodaten: Zeichnungsinteresse, Angebot, Ablehnung und Reaktion auf Angebot: Annahme, Ablehnung, Anfrage

Ziel der DiO ist, Normimplementierungen zu den gemeinsam definierten Themenfeldern innerhalb eines Jahres zwischen einer möglichst großen Anzahl von Partnern zu fördern sowie umzusetzen.

Die Teilnehmer einigten sich des Weiteren darauf, dass die DiO-Industrie im Februar/März 2019 mit einer Kick-Off-Veranstaltung unter der Regie des BiPRO e.V. gestartet werden soll. Hier soll von den Teilnehmern auch ein „schärferer Scope“ zu den Themen erarbeitet werden, insbesondere ob beide Themen im Scope verankert werden. Auch in welcher Tiefe die Themen angegangen werden, soll betrachtet werden. Eine Empfehlung der Teilnehmer ist, dass Sach ohne BU betrachtet werden soll.

In der Mitte der realisierten DiO-Industrie soll ein „Update-Treffen“ mit Entscheidern (eventuell als Telko) durchgeführt werden.


Für Fragen steht Ihnen gerne Herr Klaus Alter, Senior Manager Business Development, BiPRO e.V., telefonisch unter +49 211 690 750 -61 oder per Mail zur Verfügung.