Bipro Tag 2016 Forum Strategie Keynote Herr Dr. RüttgersAm 28. und 29. Juni fand der BiPRO-Tag 2016 statt und erneut wurde die Community des Normierungsinstituts BiPRO e.V. nach Neuss ins Dorint Kongresshotel eingeladen. Mit rund 350 Besuchern, einem umfangreichen Programm mit wegweisenden Vorträgen und vielfältigen Diskussionen hat der BiPRO-Tag 2016 aufs Neue deutliche Impulse setzen können. Nach 10 Jahren sieht die Branche den Verein auf einem beeindruckenden Weg und nimmt die Normen des BiPRO e.V. als Marktstandard an. Zwei Tage gefüllt mit Fachvorträgen, über 38 Referenten, 15 Ausstellern sowie acht Vorträgen von Ausstellern in der Speakers-Corner machten den BiPRO-Tag 2016 zu einem erfolgreichen wegweisenden Event der Versicherungsbranche.

Geschäftsführender Präsident des BiPRO e.V. Frank Schrills zu Vorträgen und Diskussionen im Forum Strategie: „Mit BiPRO-Normen haben wir schon eine „Branchen-API“, mit welcher wir innerhalb der Branche die Kernprozesse hervorragend abbilden können. Diese „BiPRO Classic“ wird nach wie vor gebraucht und auch in Zukunft von der Community weiterentwickelt und supported. Das schafft Investitionssicherheit. Insbesondere für kommende Business-Szenarien - z.B. im eHealth oder Smart Home Bereich - mit Partnern außerhalb der Branche, kann und sollte die Assekuranz zu einem Lösungsanbieter werden. Dabei ist es entscheidend, dass dann aus BiPRO heraus proprietäre Schnittstellen bedient werden können, weil man davon ausgehen muss, dass diese Partner kein natives BiPRO sprechen werden. So wird in Zukunft - neben BiPRO Classic - mit „BiPRO Semantic“ der Community ein weiteres Werkzeug zur Verfügung stehen, um standardisiert und effizient digital kommunizieren zu können.“

Hohes Interesse am Forum Markt und Vertrieb, hatten mehr als 150 Teilnehmer. Sie konnten sich einen guten Eindruck über aktuelle und zukünftige Projektthemen und -ergebnisse sowie Praxisberichte machen. Das erhebliche Potenzial der BiPRO-Normen zur Optimierung von Geschäftsprozessen wurde deutlich. Sowohl der Einsatz von BiPRO im deutschen Markt, als auch der geplante Einsatz in Österreich wurden dabei beleuchtet. Operative und strategische Implikationen der Digitalisierungsoffensive Maklerpost, Change Management-Ansätze bei Großunternehmen, Sichtweisen der Generation Y über die Versicherung der Zukunft, sowie notwendige Optimierungspotenziale von Bestandspflegeprozessen im Maklerbüro, wurden den Besuchern ebenfalls aufgezeigt.

Anwender und Entwickler kamen auch auf ihre Kosten, so wurde in ihrem Forum u.a. das neue Release 2.6, das seit wenigen Tagen für Mitglieder bereitsteht, und die Delta-Dokumentation vorgestellt. Vorträge von BiPRO-Implementierern haben Einblicke in die Praxis der BiPRO-Anbindungen aus Sicht der Consumer gegeben. Themen der weiteren Vorträge waren die Nutzung von BiPRO mit PHP und der Austausch von Bestandsdaten über BiPRO-Normen. Probleme, die in der Kommunikation auftreten können, Lösungswege sowie praktische Tipps wurden dabei aufgezeigt. Am zweiten Tag gab es auch sehr spannende Vorträge, vom Testen von BiPRO-Services, über die automatische Generierung von Oberflächen bis zu „Mobile First“.

Reinhold Friele, Direktor des BiPRO e.V., gab im Forum Recht einen Zwischenbericht über das Projekt Mustervertrag zur Nutzung und Anbindung von BiPRO-Webservices. Im Anschluss folgte eine Diskussionsrunde mit Projektteilnehmern. Neben der Erhöhung der Rechtssicherheit und einer deutlichen Aufwandsreduzierung bei den Vertragsverhandlungen durch die Standardisierung des Vertrages, hoben die Teilnehmer insbesondere auch die sehr konstruktive und kollegiale Zusammenarbeit im Projekt hervor - und das trotz der doch teils sehr unterschiedlichen Bedarfs- und Interessenlagen. Sehr positiv sieht man die gemeinsame Projektarbeit auch in der Hinsicht, dass es bei vielen Aspekten gelungen ist, ein anderes Verständnis über die Schmerzpunkte und Bedarfe des anderen Vertragspartners zu erreichen.

Am Ende des ersten Veranstaltungstages fand die Jubiläums-Abendveranstaltung statt. Mit mehr als 220 Teilnehmern ein erneut erfolgreiches, ausverkauftes und seit Jahren gesetztes Event des Vereins. Der BiPRO-Beiratsvorsitzende und Vertriebsvorstand HDI Vertriebs AG Herr Wolfgang Hanssmann führte mit einer kurzen Dinnerspeech in den Abend ein. BiPro Tag 2016 Forum Strategie SchrillsMit einem Rückblick auf zehn Jahre BiPRO inklusive witziger Anekdoten rund um die bisherigen BiPRO-Tage sowie eingestreuten Grußbotschaften von ehemaligen BiPRO-Wegbegleitern und Entscheidern der Branche die nicht anwesend sein konnten, zog Herr Schrills ein interessantes Resümee Vereinsgeschichte. Neben der Möglichkeit des Networkings konnten die Teilnehmer ein derzeitiges Trendthema - die virtuelle Realität (Virtual Reality, VR) – kennen lernen. An einem VR-Stand konnten die Besucher mithilfe von VR-Brillen in verschiedene virtuelle Realitäten anhand von Demovorführungen eintauchen.

Am zweiten Tag wurde im Anschluss an die beiden Foren „Markt und Vertrieb“ sowie „Anwender und Entwickler“ im Forum Strategie das Thema Virtual Reality (VR) und Argumentierung vertieft. Unterschiede von VR (virtuelle Realität) und Augmented Reality (erweiterter Realität) wurden erläutert und Einsatzmöglichkeiten aus der Praxis anderer Branchen aufgezeigt sowie zukünftige Anwendungsfelder für die Versicherungsbranche skizziert.

Zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung bedankte sich der geschäftsführende Präsident, Herr Frank Schrills, bei der gesamten BiPRO-Community für den gelungenen BiPRO-Tag 2016. Er hob den langjährigen Zusammenhalt und die familiäre Atmosphäre unter den Mitgliedern des Vereins hervor. Er betonte: "Es war wiedermal ein Kongress, der den Spirit, die Entschlossenheit, den Nutzen, aber auch die noch anstehenden Aufgaben für unsere Community deutlich aufzeigte. Ich freue mich daher schon jetzt auf den nächsten BiPRO-Tag 2017 am 16. und 17. Mai 2017 - wieder im Dorint Kongresshotel Düsseldorf Neuss."

HIer geht es zu den Bildern vom BiPRO-Tag 2016!